Frage über den frühen Tod der Tochter
Der frühe Tod der Tochter
20. August 2015
Frage über Schmerz von dem Selbstmord des Sohnes
Selbstmord des Sohnes
20. August 2015

Ein Leben voller Leid

Frage über ein schmerzvolles Leben und Tod

Hallo liebe Pakhi, Zustände voller Leid sind um mich und meine Familie gekommen. Der Stiefsohn meines Vaters hat sich das Leben genommen. Osho hat Zorba the Buddha hier in die Welt gebracht, damit wir uns gegeneinander in Liebe und Einheit wieder finden können.

Momentan erlebe ich gravierende Trennungen, ja dem Tod gleich von einem Freund, der sich sofort nach jemanden anderen orientiert hat, weil ich das nicht eingebracht habe, was er in dieser Beziehung von mir eingefordert hat.

Er hat damit sehr viel Leid für alle geschaffen, weil er nicht versucht hat, mit mir vorher darüber zu reden um Klarheit der Herzen zu machen.

Was tun Menschen nur Menschen an. Sie passen nicht auf, verletzen, trennen, binden, herrschen ist an der Tagesordnung. Liebe Grüße und danke fürs zuhören. In Liebe 

 

Liebe Freundin,

ja, das sind Ereignisse, die an die Substanz gehen.

Im Moment kann ich nicht mehr antworten, als dir zu sagen: Nutze diese intensiven Erfahrungen zur Meditation. Mache OSHO Dynamische Meditation oder OSHO Kundalini Meditation oder welche Meditation dir sonst zusagt.

Jetzt hast du durch dieses Leid eine Tiefe an dir, die dich zu dem Wesentlichen führen kann, das was nicht stirbt und das was jenseits von Leid ist. Lerne zu verstehen, was es ist, was bleibt, wenn du nur zuschaust – auf dich und auf andere.

Es klingt hart, aber es sind nicht die anderen, wie dein Freund, die dir Leid bringen, es bist du selbst. Er ist so wie er ist, er war es vor dir und er wird es nach dir sein. Aber du hast ihn dir ausgesucht … warum? Warum beißt du in eine Zwiebel und sagst dann: Hey, die bringt mich aber zum Weinen!!! Es ist eine Zwiebel!!

Also versuche zu verstehen, dass du selbst die Verantwortung trägst. Vielleicht beisst du dann eines Tages auch mal in einen feinen Apfel, weil du ihn als Apfel erkennst ….

Das Leid von anderen Menschen ist oft schwerer zu ertragen als das eigene, nicht wahr? Deine Familie hat große Schmerzen zu erleiden …. verstehe, dass es nicht dein Leid ist. Nimm es diesem Jungen und deinem Vater und seiner Mutter nicht ab. Es gehört zu ihnen.

Gib es liebevoll zurück, es gehört zu ihrer Vollständigkeit, sie müssen daraus etwas lernen, so wie du aus deinen eigenen Schwierigkeiten.

Jetzt habe ich dir doch so einiges gesagt …. folge deinem Herzen und es wird gut. Folge deiner eigenen Weisheit und alles wird gut.

Liebe

Pakhi

 

 

Pakhi
Pakhi
... hat Erfahrung in Meditation, ist Altenpflegerin und das Thema Sterben liegt ihr am Herzen.